Dienstag, 1. Oktober 2013

Mein Ernährungstagebuch: 1. Woche

Hi meine Lieben,

einige von euch haben es vielleicht schon mitbekommen, wenn ihr mich auf twitter verfolgt, was wenige tun, denn ich glaube, wenige kennen meinen Twitteraccount, deshalb habt ihr HIER die Chance ihn euch anzusehen xD

Wie auch immer, um es auf den Punkt zu bringen, ich habe vor etwas mehr als einer Woche angefangen ein bisschen mehr auf meine Ernährung zu achten (und mehr ist es im Grunde wirklich nicht), denn seit Anfang der Semesterferien, wo ich in Dortmund war, habe ich ca. 5 kg zugenommen, was wirklich nicht mehr normal ist. Ich war wirklich auf meinem Höchstgewicht ever und das wollte ich einfach nicht mehr auf mir sitzen lassen, zumal ja bald das neue Semester beginnt und ich nicht alle mit meiner Gewichtszunahme schocken will^^

Naja und deshalb habe ich nun ein wenig auf meine Ernährung geachtet. Aber bevor ihr jetzt denkt, ich präsentiere euch einen ausgefeilten Low Carb Plan, blabla, muss ich euch enttäuschen. Ich habe eigentlich nur 2 Sachen beachtet:

- weniger Süßigkeiten (was bei mir echt richtig ist, weil ich zuvor seeeeehr viele Süßigkeiten gegessen habe)
- nach 19 Uhr nichts mehr essen (sondern sich in meinem Fall mit Tee über dem Wasser halten)

Und das wars eigentlich auch schon. Eine kleine Umstellung, die aber schon einiges bewirken kann, also bei mir hat es das getan :)

Also für mich war es schon eine Umstellung, weil ich abends am meisten gegessen habe. Schön vorm Fernseher Schoki essen. Denn ich habe ja Ferien und da gehe ich erst ca. um 2 Uhr zu Bett und da habe ich natürlich viele Stunden, in denen ich essen kann. Nun ja, seit einer Woche tue ich das nun aber nicht mehr und die Ergebnisse sprechen für sich :)

Ich habe in dieser Woche ein Ernährungstagebuch geführt und weil ich denke, dass das vielleicht einige interessiert, dachte ich, ich zeige es euch mal!

Aber wie gesagt, ich habe eigentlich auf nichts verzichtet und gegessen, worauf ich Lust hatte, also regt euch nicht auf, wenn auch ungesunde Sachen dabei sind^^


SONNTAG 22. September Startgewicht: 63 kg

- 1 Pizza mit Käse, Schinken, Champignons, Artischocken und Spinat
- 3 Tassen Glückstee
- 2 Lebkuchen
- 1/2 gelber Apfel
- 1/2 grüner Apfel
- 1 Scheibe Roggenbrot mit Kaergarden, Bratwurstscheiben und Senf
- 1 Toast mit Kaergarden und Salz
- 1 Toast mit Brie
- 1 Tasse Apfel-Zitrone-Vanille Früchtetee
- 500 ml Wasser
=> der härteste Tag!

MONTAG 23. September

- ein paar Weintrauben
- 4 Reibekuchen mit Apfelmus
- 1 Lebkuchen
- 1 Kinderriegel
- 2 Tassen Glückstee
- Bratkartoffeln
- 1 Brötchen mit Kaergarden und Brie
- 1 Tasse Sweet Chai Tee
- 1 Tasse grüner Tee
- 200 ml Wasser
=> VEGGIE!

DIENSTAG 24. September

- 1 Käselaugenstange mit Speck
- 1 Döner
- 1 Brötchen mit Nutella
- 1 Himbeerjoghurt
- 2 Tassen Winterzeit Tee
- 1 Liter Wasser
=> ein erstaunlich einfacher Tag

MITTWOCH 25. September

- 2 kleiner Portionen Spaghetti mit Tomatensauce, eine Portion mit Pamesan
- 1 kleines Toblerone
- 1 Kaubonbon
- 1 Brötchenhälfte mit Brie und Kärgarden
- 1 Brötchenhälfte mit Kärgarden, Salz und Kresse
- 1 Tasse Ingwer Zitronen Tee
- 500 ml Wasser
- 4 TL Ovomaltine Aufstrich
=> hier hatte ich am Abend so dolles Magenknurren, dass der Aufstrich meine letzte Hoffnung war einzuschlafen
=> VEGGIE

DONNERSTAG 26. September

- 1 Brötchenheälfte mit Kärgarden und Käse
- 1 Toast mit Käse
- 1 Portionen Nudeln mit Tomatensauce
- ein paar Ananasstücke
- 1 Lebkuchen
- 1 Tasse Ingwer Zitronen Tee
- 1/2 Tasse Jamaica Tee (eklig!)
- 1 Brot mit Tomaten Oliven Paste
- 500 ml Wasser
=> VEGGIE




FREITAG 27. September

- 1 Backfischbrötchen
- 1 Kugel Oreo Eis + 1 Kugel Joghurt Eis + Waffel
- 2 Lebkuchen
- 2 Scheiben Brot mit Tomate-Oliven Paste
- 5 Schogetten mit Marzipan Creme
- 1 Masir Tee
- 500 ml Wasser
=> Ich war unterwegs und habe gesündigt^^

SAMSTAG 28. September

- 1/2 Steak mit Nudelsalat
- 2 kleine Schüsseln Nudelsalat
- 6 Schogetten mit Marzipan
- 1/3 Kräuterbaguette + rohe Champignons mit Pfeffer
- noch mehr Nudelsalat (ich liiiiieeeebe Nudelsalat!)
- 2 Tassen Sweet Chai Tee
- 500ml Wasser
=> Der ganze Nudelsalat hat mich ein bisschen aus dem Konzept gebracht


SONNTAG 29. September Zwischengewicht: 61 kg

- 1 Salatteller
- 1 Pfifferlingrahmschnitzel mit Bratkartoffeln
- 1 Cappuchino
- 1/2 Kräterbaguette
- 1/2 Stück Käsekuchen
- 1 Tasse Masir Tee
- 2 Ricola Kräuterzucker
- 1 Tasse weißer Tee
- 500 ml Wasser
=> wir waren essen, naja...




Jap, das war soweit meine Woche, in der ich wirklich 2 kg abgenommen habe. Und das mir, wie ich finde, geringem Aufwand. Ich meine, ihr seht ja, dass ich auch Mist gegessen habe und nicht auf allzu viel verzichten musste.
Also ich bin mit dem Ergebnis schon mal sehr zufrieden. Mein nächstes Etappenziel ist es nun unter 60 kg zu kommen. Mal sehen, ob ich das in der 2. Woche schaffe :)

Wenn ihr wollt, berichte ich natürlich gerne wieder. Ich gehe mal davon aus, dass es nun langsamer voran geht, denn am Anfang purzelt ja immer so einiges. Aber unter 60 kg wären schon mal nicht schlecht. Ich glaube zu Unizeiten habe ich ca. 58 kg gewogen, da käme ich gerne wieder hin. 55 kg sind zwar mein persönliches Idealgewicht, aber da komme ich wirklich nur mit regelmäßigem Sport hin. Vielleicht schaffe ich das sogar, wenn ich im nächsten Semester einen Sportkurs für mich finde, mal sehen...

Nun ist das nächste Ziel aber erstmal sie 5 vorne. Ich hoffe, ich schaffe es, ich werde berichten :)

Übrigens, ich nehme mir, wie ihr merkt, lieber kleine Sachen vor, die ich auch durchhalten kann. Weil mich einfach nichts mehr demotiviert, als zu versagen, nur so :D


Seid ihr an meinem Ernährungstagebuch interessiert? Wie ernährt ihr euch denn? Achtet ihr darauf? Habt ihr einen Tipp zum Abnehmen?

Kommentare:

  1. Das finde ich super interessant!! Ich wiege derzeit auch 63 kg und so ca. 5 Kilo weniger wären ideal. Ich esse eigentlich gar nichts Süßes.. hat sich eben so eingependelt. Müsste wahrscheinlich einfach gesünder essen, nicht so viel fettiges. Wie groß bist du wenn ich fragen darf? Würde gerne wieder mal so nen Post lesen.
    Liebe Grüße und viel Erfolg weiterhin!
    Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du es aber gut, dass es so schnell bei dir runter ging, trotz der vielen Süßigkeiten. Aber wenn man bedenkt, dass du davor noch mehr Süßes genascht hast, ist dies ja shcon eine "große" Ernährungsumstellung.:)
    Weiter so:D

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich das alles essen würde, da würde ich voll viel zunehmen... Vorallem toast :D Aber gut 2 kg in einer Woche ist super... Bin grade auch bei 63 und willauf 55 runter...

    AntwortenLöschen